Call of Duty – Wie ihr Modern Warfare auf dem PC kleiner macht | esports.com

Für PC-Spieler ist es mit dem neuen CoD-Update möglich, unerwünschte Inhalte zu löschen, um Speicherplatz zu sparen. Wie ihr das macht? Hier gehts zur Anleitung!

Call of Duty: Modern Warfare ist für seine absurde Dateigröße bekannt. Zahlreiche Aktualisierungen bringen das Spiel auf etwa 200 GB. Das wird sich jetzt ändern! Für PC-Spieler bietet das letzte Update (1.28) die Möglichkeit, Teile des Spiels zu deinstallieren.

Hier seht ihr zum Vergleich die Installationsgrößen älterer Call of Duty-Spiele:

  • Black Ops 2 (10 GB)
  • Modern Warfare 2 (16 GB)
  • Black Ops 3 (60 GB)
  • World War II (90 GB)

Dieses Problem hat im vergangenen Jahr einen Höhepunkt erreicht. Die Installation des Spiels passt teilweise nicht mal mehr auf eine 250 GB SSD-Festplatte.

So verkleinert ihr CoD:
  1. Zunächst müsst ihr sicherstellen, dass Call of Duty: Modern Warfare nicht im Hintergrund läuft oder aktualisiert wird.
  2. Öffnet dann den Battle.net Launcher und wählt Call of Duty: Modern Warfare im Menü auf der linken Seite.
  3. Wählt dann das Optionsmenü im oberen linken Teil des Startbildschirms und klickt auf “Modifizierte Installation”.
  4. Danach klickt ihr auf “Spielinhalt” und “Installation ändern”.
  5. Von dort aus sieht man eine Liste mit all den verschiedenen Dingen, die ihr deinstallieren könnt, einschließlich “Kampagne”, “Mehrspieler” und “Sondereinsätze”.
  6. Wenn die Häkchen für überflüssige Inhalte entfernt wurden, klickt ihr einfach auf “Bestätigen” und “Installation starten”.

Hinweis: Warzone kann nicht deinstalliert werden!

Mehr zum Thema Call of Duty? Das könnte euch gefallen!

  • Call of Duty – WTF Moments #2
  • Beutegeld in CoD leicht gemacht
  • Hacker in Call of Duty

Hier findet ihr weitere CoD-Videos

Dieses Video ist ab 18 Jahren freigegeben.

Was ist eure Meinung bezüglich der Größe von Call of Duty? Schreibt es uns bei Social Media oder direkt auf Discord!

Gebt uns hier gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Activision, Twitter


Source: Read Full Article